Der SC Heideck/Hilpoltstein in Bestbesetzung war für unsere "Erste" ohne ihren Mannschaftsführer Christian an diesem 29. Oktober zu stark.

Lediglich Lothar und Steffen konnten ihre Gegner bezwingen. Michael stand bis zum Schluss an Brett 2 immer leicht besser, spielte konsequent auf Sieg aber griff dann aber leider im 31. Zug in Zeitnot daneben. Dabei kippte die Partie so extrem, dass er sofort auf Verlust stand. Der Gegner hatte dies aber zu dem Zeitpunkt nicht realisiert und Michael luchste ihm noch schnell ein Remis ab.

Da auch Peter an Brett 3 und "Leo" an Brett 6 gute Gewinchancen hatten, wäre für uns mit etwas Glück deutlich mehr drin gewesen als die 2,5:5.5-Niederlage.