Vereins­pokal

2016/17

Modus: K.o.–System

Bis zum Achtelfinale (1. Runde) werden die Paarungen wie beim Schweizer System ermittelt: Das Teilnehmerfeld wird vor jeder Runde nach DWZ aufgestellt und halbiert. Dann spielt der 1. der 1. Hälfte gegen den 1. der 2. Hälfte, der 2.der 1. Hälfte gegen den 2. der 2. Hälfte usw.

Ab dem Viertelfinale (2. Runde) werden die Paarungen durch Losverfahren ermittelt.

Bedenkzeit: 100 Minuten für 40 Züge + 20 Minuten für den Rest der Partie

Regelung bei Unentschieden: Es entscheiden jeweils 2 Blitzpartien (5 min.) mit wechselnden Farben bis zur Entscheidung.

DWZ-Auswertung: nein

Die jeweilige Runde muss spätestens zum angesetzten Termin gespielt werden. Vorspielen ist nach gegenseitiger Absprache möglich und erwünscht.

Achtelfinale
14.10.16
Viertelfinale
02.12.16
Halbfinale
10.02.17
Finale
05.05.17
Sieger
Karl Gstaltmeyr 
Karl Gstaltmeyr
+:-
Karl Gstaltmeyr
0:1
Karl Gstaltmeyr
½:½ ↯ 1:0 0:1 ½:½ 1:0
Karl Gstaltmeyr
0:1
Robert Metz 
Tim Plinz 
Birgit Arlt
0:1
Birgit Arlt 
Erich Redder 
Steffen Pohl
0:1
Helmut Schemm
+:-
Steffen Pohl 
Helmut Schemm 
Helmut Schemm
+:-
Susanne Schmidbauer 
Christian Kroneder 
Christian Kroneder
+:-
Christian Kroneder
0:1
Frank Manthey
½:½ ↯ 2½:1½
Freilos 
Lothar Cipra 
Lothar Cipra
1:0
Manfred Scharf 
Julia Arlt 
Michael Bartzik
0:1
Frank Manthey
+:-
Michael Bartzik 
Frank Manthey 
Frank Manthey
+:-
Freilos